Selbst zum Bild werden

Wir kennen die Welt von Bildern, von denen wir annehmen, dass die Welt so aussieht, wie wir denken, dass sie aussieht. Wir sehen die Wirklichkeit über Erinnerungen an Bilder, von denen wir annehmen, dass sie unsere Wirklichkeit zeigen. Zwischen diesen Paradoxa entsteht ein Fotokaraoke der Bilder, in dem wir die Darsteller sind. Darum geht es in diesem Buch: Um Wahrnehmungen innerer und äußerer Bilder, die unser Leben bestimmen. Bewusst oder unbewusst, Selbstbilder oder Fremdbilder, wir sehen und fühlen mit den Sprachen der Bilder.

Mein Buch «Fotokaraoke» schaut auf diese Sprachen, mit deren Begriffen, Emotionen und Erwartungen wir uns in eigenen und fremden Bildwelten bewegen.

Dieter Zinn
Fotokaraoke
Wir sehen, was wir sehen
248 S., geb., 148 x 210 mm, s-w-Fotografien
ISBN 978-3-95462-107-1
Mitteldeutscher Verlag, Halle, 2013